Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Für welche Hunde sollte es Ausnahmen bei der Steuer geben?

Neumarkt-Sankt Veit – Der Stadtrat beschloss in seiner jüngsten Sitzung mit 16 zu 3 Stimmen eine Änderung der Hundesteuer-Satzung. Diese wird nun für Hunde von Forstbediensteten, Berufsjägern und Inhabern eines Jagdscheins um die Hälfte ermäßigt, wenn das Tier ausschließlich oder überwiegend zur Ausübung der Jagd oder des Jagd- und Forstschutzes gehalten wird.

Ein Vorschlag der SPD-Fraktion, auch eine Steuerermäßigung für ehemalige Spür- und Rettungshunde dagegen wurde abgelehnt.

SPD fordert Ausweitung der Ausnahme. …

Die Umfrage findet ihr in diesem Artikel: OVB24

1 Kommentar

  1. Kristine Lesczors
    Kristine Lesczors 13. Dezember 2019

    Für alle Hunde sollte es keine Steuer geben.

Schreibe einen Kommentar zu Kristine Lesczors Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

If you agree to these terms, please click here.