Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Stadt überprüft Haushalte wegen Hundesteuer

Albstadt – Um die jährliche Hundesteuer erheben zu können, ruft die Stadt Albstadt Hundehalter auf, ihre Vierbeiner anzumelden. Offenbar sind manche der Stadt nicht bekannt. Nun drohen Bußgelder.

Aus Gründen der Steuergerechtigkeit hat die Stadt nun entschieden, eine Hundebestandsaufnahme durchzuführen, wie sie betont. Dazu werden Mitarbeiter einer beauftragten Firma in den nächsten Wochen alle Haushalte in Albstadt aufsuchten. Sie seien wochentags in der Zeit von 10 bis 20 Uhr und samstags bis 17 Uhr unterwegs. Die Firma werde durch Befragung den vorhandenen Hundebestand feststellen. Jeder Mitarbeiter trage eine sichtbar von der Stadt ausgestellte Legitimation bei sich. Die Stadt weist darauf hin, dass die Mitarbeiter keine Wohnungen betreten und keine Steuern oder Gebühren vor Ort erheben werden. …

So teuer ist die Steuer:

Die jährliche Hundesteuer in Albstadt beträgt derzeit 85 Euro für den ersten Hund, für den zweiten und jeden weiteren Hund sowie für einen Zwinger jeweils 170 Euro und für einen gefährlichen Hund im Sinne der Hundesteuersatzung 510 Euro. …

Quelle: Schwarzwälder-Bote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

If you agree to these terms, please click here.